Nachwuchs der Ratten
 

 

Nachwuchs der Ratten
 
Frühreif und fruchtbar
 
Ratten werden mit 5-6 Wochen geschlechtsreif und fortpflanzungsfähig, frühreife Tiere zum Teil schon nach vier Wochen. Rattenweibchen können innerhalb eines Jahres bis zu siebenmal Kinder zur Welt bringen. Bei sechs bis zwölf im Durchschnitt acht Jungen ergibt das zumindest theoretisch 800 Kinder und Kindeskinder pro Jahr die alle von einem einzigen Pärchen abstammen.
 
Die Paarung und Trächtigkeit: Ratten sind alle 4-5 Tage fortpflanzungsfähig. Beim Paarungsvorspiel läuft das Weibchen immer wieder vor dem Männchen weg, bis es dem Verfolger endlich nachgibt und ihm mit durchgedrückten Rücken sein Hinterteil präsentiert. Die Begattung dauert nur wenige Sekunden, wiederholt sich in den nächsten Stunden aber mehrfach. Ratten tragen 20-22 Tage, typische Symptome: angeschwollene Zitzen, rundlicher Bauch und ein ausgeprägter Nestbautrieb.
 
Geburt und Jungaufzucht:
 
Eine Rattengeburt erfolgt meist am frühen Morgen und dauert ca. 20 min. Sind nach einer Stunde noch nicht alle jungen zur Welt gekommen, sollte der Tierarzt verständigt werden. Die Neugeborenen sind blind und taub und völlig von der Mutter abhängig. Ohren und Augen öffnen sich nach 12-14 Tagen. Jetzt werden die jungen zunehmend aktiver und beginnen ihre Umgebung zu erkunden. Ab der 4-5 Woche nehmen sie dann feste Nahrung zu sich und können von der Mutter getrennt werden. Anfassen und aus dem Nest nehmen sollte man die jungen in der ersten Woche nicht. Die Mutter reagiert sensibel auf jede Störung.
Ausbruchsicher: Rattenkinder zwängen sich durch das engste Käfiggitter. Bei Jungen bis zum 3. Monat darf das Gitterabstand höchstens 1,5cm betragen.
 

 
 
 
  Es waren schon 90598 Besucher (168172 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=