Nachwuchs der Zwerghamster
 

 

Nachwuchs der Zwerghamster
 
Die Trächtigkeit dauert bei allen vier Zwerghamsterarten im Durchschnitt 18 bis 20 Tage. Umfang und Gewicht der Webchen nehmen während dieser Zeit beträchtlich zu. Kurz vor dem Werfen beginnen die Weibchen, emsig Nestmatrial zu sammeln und ein Wurfnest vorzubereiten. Sie sollten ihnen dann am besten Taschentüchern zur Verfügung stellen. während der Trächtigkeit und beim Stillen der Jungen sollte die Mutter außerdem häufiger eiweißreiche Nahrung (z.b. Magerquark) erhalten.
 
Geburt:
 
Meist in den Morgenstunden bringt dann das Weibchen ein Junges nach dem anderen zur Welt. Die Geburt dauert etwa eine Stunde. Sofort danach leckt die Mutter die kleinen sauber und beginnt sie zu säugen. Während der Geburt sind die Zwerghamsterweibchen besonders empfindlich gegenüber Störungen. Meinen Sie dass Gefahr für die Jungen besteht, kann es passieren, dass sie gerade geborenen Hamster auffressen. Das Verhalten ist nicht etwa eine Verhaltensstörung, sondern ein natürlicher Schutzmechanismus. Der Grund: Für die Aufzucht der Jungen benötigt die Mutter sehr viel Energie. Diese Energie wäre verschwendet, wenn die Jungen relativ bald Feinden zum Opfer fielen. So ist es besser, bei Gefahr den Wurf zu fressen und schnell wieder neue Junge zu bekommen, die in friedlicher Umgebung aufzuwachsen können.
 
Entwicklung der Zwerghamster:
 
Zwerghamsterjunge sind Nesthocker. Sie kommen nackt und blind zur Welt und sind völlig hilflos, ihre Haut ist rötlich bis rosa. Werden sie nicht von der Mutter oder manchmal auch vom Vater gewärmt, erfrieren sie. Die Babys wiegen bei der Geburt nur 1-2gramm. Dann aber nehmen sie rasant zu. der Geruchsinn so weit entwickelt, dass sie ihr eigenes Nest erkennen können. Wahrscheinlich können sie auch schon hören. Fühlen sie sich von der Mutter verlassen, geben sie Rufe im Ultaschallbereich von sich. Diese sind für die Mutter hörbar, nicht aber für potenzielle Räuber. Ab dem sechsten Tag beginnen sie, auf allen vieren umherzukrabbeln. Es dauert noch eine reichliche Woche, bis die Zwerge die Augen öffnen. Im Alter von etwa 15 Tagen können sie schließlich sehen. Zwerghamsterjunge werden etwa drei Wochen von der Mutter gesäugt. Danach können sie ihr Futter selbst finden und unternehmen auch den ersten Ausflug aus dem Zwerghamsterbau. Nach neueren Erkenntnissen verlässt die Mutter die vier Wochen alten Hamster. Sie stellt ihnen den Bau noch eine Weile als Schutz zur Verfügung. Wenn sie etwa 40 Tage alt sind, können Zwerghamster zum ersten Mal selbst Junge bekommen.   


         
 
 
  Es waren schon 90598 Besucher (168164 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=