SOS - Die Mäuse
 

 

SOS – was tun?
 
Spontane Urlaubspläne:
 
Sofort: Wenn nicht Bekannte oder Verwandte einspringen können, fragen Sie im örtlichen Tierheim oder bei Ihrem Tierarzt nach.
Langfristig: Erkundigen Sie sich rechtzeitig nach Tierpensionen. den geringsten Stress bereitet Ihren Tieren die Betreuung daheim, die alle zwei Tage kommt.
 
Maus verhält sich sehr ruhig:
 
Sofort: Quartieren Sie das Tier Vorsichtshalber in einen Ersatzkäfig um & lassen Sie den Nager vom Tierarzt untersuchen. Schauen Sie die übrigen Gruppentiere genau an. Vorbeugen: Unterziehen Sie Ihre Mäuse regelmäßig dem Gesundheitscheck dieses Ratgebers. So erkennen Sie Krankheitsanzeichen rechtzeitig & können eingreifen.
 
Neuling wird abgelehnt:
 
Sofort: Im Falle ernsthafter Verletzungen müssen die Streithähne unbedingt getrennt werden.
Langfristig: Vor einem neuen Vergesellschaftungsversuch sollten alle Tiere wieder gesund sein. Lässt sich nach der Käfigwechselmethode kein Frieden erzielen, braucht der Neuling ein separates Zuhause.
 
Unerwarteter Nachwuchs:
 
Sofort: Trennen Sie das noch unkastrierte Männchen von der restlichen Mäusefamilie, auch wenn es ihnen schwer fällt. Die kleinen Mäusedamen sind nämlich unmittelbar nach der Geburt ihrer Jungen wieder fruchtbar und werden in kürzester Zeit aufs neue trächtig, auch wenn sie noch den ersten Wurf säuge.
Mittelfristig: Auf Geburtenkontrolle kann auf keinen Fall verzichtet werden! Vereinbaren sie daher einen Termin zur Kastration bei Ihrem Tierarzt, wenn sie nicht zwei Mäusegruppen halten können und wollen. Alternativ können sie versuchen, die jungen Mäuseböckchen nach der Trennung von der Mutter mit dem Vater zu vergesellschaften.
 
Mäuse entwischt:
 
Sofort: Schließen sie sofort alle Fenster und Türen und entfernen sie gefährliche Gegenstände aus der Reichweite der Maus. Bewegen sie sich vorsichtig, um die Maus nicht unabsichtlich zu verletzen. Probieren sie sie in eine Papprolle zu locken am besten was sie gerne frisst. Oder sie stellen den Käfig mitten im Zimmer auf und öffnen sie die Tür und warten es kann sein dass das Tier von alleine nach Hause geht! Viel Erfolg!!!
 
 
 
 
  Es waren schon 89198 Besucher (165639 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=